Eine Woche Apple Watch

Apple WatchEine Woche trage ich bereits die Apple Watch. Entgegen der Befürchtungen, hält der Akku, wie von Apple versprochen, den ganzen Tag ohne Probleme durch. Die Funktionen und Apps funktionieren flüssig und zuverlässig. Alles in allem funktioniert es so gut, dass man sich an die Uhr, oder viel mehr an den Computer am Arm, bereits vollkommen gewöhnt hat. Gelegentlich muss man sich wirklich bewusst machen, was für ein kleines Stück High-Tech die ganze Zeit am Arm trägt.

Welche Webseiten liegen auf dem gleichen Server?

Bei einem Shared-Hosting liegen viele Domains/Webseiten auf einem Server. Manchmal möchte man gerne wissen, welche Seiten der Server noch so beherbergt. Hierfür stehen einige Online-Tools zu Verfügung. Da keines 100% zuverlässig funktioniert, habe ich die von mir genutzten einmal verlinkt:

Invite Codes Number26 *Update 2*

Ich habe noch einige Invite Codes für Number26 zu vergeben!

Wer möchte, schreibt einen Kommentar unter diesen Beitrag und hinterlässt seine E-Mailadresse. Die ersten neun Kommentare inkl. E-Mailadresse bekommen die Codes per Mail zugeschickt! First come, first served!

Dieser Beitrag samt Kommentaren und E-Mailadressen wird gelöscht, sobald alle Codes vergeben sind!

 

*Update*

Einladungen sind jetzt unbeschränkt möglich. Bei Bedarf einfach melden.

 

*Update 2*

Die Anmeldung ist nun ohne Invite Codes möglich.

Apple Watch – Tag 3

Heute werde ich einmal versuchen den Akkuverbrauch der Apple Watch in einen Zusammenhang mit dem Akkuverbrauch des iPhones zu setzen. Im Folgenden wird der Akkustand wie folgt angegeben: (iPhone | Apple Watch).

10:00 Uhr: Der Tag für iPhone und Apple Watch beginnt! (100% | 100%).

11:30 Uhr: Nach einigem Ausprobieren von Digital Touch, die Statistik gibt eine Benutzung der Apple Watch von 32 Minuten an, habe ich (mit dem iPhone) einige Telefonate geführt. Ich habe das Gefühl, dass Digital Touch mehr Akku des iPhones verbraucht, als jenen der Apple Watch: (87% | 98%).

14:10 Uhr: Sitze am Schreibtisch und habe beide Geräte so gut wie nicht im Einsatz. Die Uhr dient – der Wahnsinn – als Uhr und hatte, bis auf einen Timer, keine weiteren Aufgaben. (84% | 89%).

17:45 Uhr: Weiterhin am Schreibtisch, keine ernstzunehmende Nutzung: (72% | 80%).

21:05 Uhr: Eine Stunde Telefonat, kaum Nutzung der Apple Watch und es ergeben sich folgende Akkustände: (51% | 69%).

23:10 Uhr: Wenn der Tag auch sehr schreibtischlastig war und folglich die viel Arbeiten musste, sind die Akkustände am Ende des Tages erstaunlich. Immerhin misst die Apple Watch alle paar Minuten den Puls, hält die Verbindung via Bluetooth und benachrichtigt über jede neue Nachricht. (47% | 60%).

 

Links des heutigen Tages

 

Link: Mein Eindruck am ersten Tag.

Link: Tag 2 mit der Apple Watch

Apple Watch – Stromspartipps

Regelmäßige Herzfrequenzmessung deaktivieren

Unter Datenschutz -> Bewegung & Fitness -> Herzfrequenz kann die regelmäßige Herzfrequenzmessung deaktiviert werden.

Stromsparmodus der Workout-App

Wer die dauerhafte Herzfrequenzmessung während eines Workouts nicht benötigt, kann auf dem unter Training -> Stromsparmodus diese deaktivieren.

Displayhelligkeit reduzieren

Grundsätzlich passt die Apple Watch ihre Helligkeit automatisch an die Umgebung an. Unter Helligkeit & Textgröße kann aber die grundsätzliche Helligkeit verringert werden.

Gangreserve

Wirklich nur für den Notfall sinnvoll: Die Gangreserve. Hier werden alle Funktionen der Apple Watch deaktiviert. Lediglich die Uhrzeit wird noch angezeigt. Aktiviert werden kann diese, indem man die untere Taste der Apple Watch lange gedrückt hält und Gangreserve auswählt.

 

Wird laufend ergänzt!